Freitag, 4. August 2017

Hessquila


 Hört sich erstmal merkwürdig an, ist aber lecker. Feiner Apfel mit Original Mexikanischem Tequila.
Wenn ich früher Tequila getunken habe dann mit Salz und Zitrone.

Beim Hessquila sieht es ein wenig anders aus. Der Herrsteller bescheibt es so:

 2cl Hessquila
1 Scheib Fleischworscht
1 Dubbe Senf








Oder wie wäre es mit einem Hessquila Sunrise:
8cl Hessquila
7 cl O-Saft
2 cl Zitronensaft
1 cl Grenadine-Sirup   


Auch sehr beliebt ist die sogenannte Heisse Hessin:
2 cl Hesquila
e stratz Sahne
e wink Zimt

                                
    


Wir haben den   Hessquila  sowohl im Laden, als auch im Onlineshop in den Größen 0,7 cl(VK € 17,90) und 0,02 cl (VK € 1,90)

Mir persönlich schmeckt er Eiskalt am liebsten.
Zweiflern wäre an dieser Stelle gesagt: "Erst probiern, dann zweifeln". Aber glaubt mir, ihr werdet ihn mögen den Hessquila.

Bis dahin wünsche ich Euch noch eine schöne Zeit und wir sehen uns.
 Seid gegrüßt, Eure Andrea                            

 














Donnerstag, 6. Juli 2017

Wer kennt Frankfurt?

Also gemeint ist Frankfurt am Main.
Die meisten würden jetzt sagen ei jeder, wer net?

Das ist schon vom Prinzip her richtig. Ich selbst bin in Frankfurt geboren und aufgewachsen aber ich musste festellen, ich kenne Frankfurt nicht wirklich.
Das habe ich festgestellt, als wir das  Frankfurt-Quiz in unser Sortiment bekommen haben. Ein Quiz mit 103 Fragen rund um Frankfurt.

Frankfurt-Quiz Hier mal ein Beispiel für Euch: "Was wurde liebevoll die Knochemiehl genannt"? Du hast es gewusst? Super!!!
Für alle die es nicht wissen:
Die erste elektrische Straßenbahn in Frankfurt. Ab Februar 1884 fuhr sie von der Alte Brücke bis nach Oberrad, zwei Monate später bis Offenbach und das für 20 Pfennige. Als "Knochenmühle" wurde sie bezeichnet, weil die Fahrt mit ihr ein ziemlich holpriges Erlebnis war.

Also wenn ihr mal wieder nach einem kleinen Geschenk sucht.....
Das gibt es auch als  Hessen-Quiz  und ist nicht weniger uninteressant. Beides jeweils zum VK von € 10,90 bei uns im Ladengeschäft oder in unserem Onlineshop kaufhausHESSEN

Viel Spaß beim Quiz wünscht Euch, Andrea


                                                                                                        

Donnerstag, 13. April 2017

Suche und finde.....

Bildergebnis für osterhase..... sagte der kleine Osterhase.
Auch in diesem Jahr wird es wieder viele leuchtende Kinderaugen geben. Ostern steht vor der Tür. 
Was ja auch in den Supermärkten schon seit Wochen unschwer zu erkennen ist. Schokolade über Schokolade.

Fast kommt es mir so vor, als wäre schon wieder Weihnachten.
Fragt doch mal in Eurem Bekannten- und Freundeskreis die Kinder, warum wir Ostern feiern oder was die Bedeutung von Ostern ist. Ihr werdet erstaunt sein, was es da alles für Antworten gibt.
Ich selbst bekam von der Tochter einer Freundin (8) zur Antwort: Da kommt der Osterhase und bringt uns Geschenke so wie an Weihnachten der Weihnachtsmann.
😮 Glaubt mir, ich war ziemlich sprachlos und das kommt nur sehr selten vor.

Wenn ich mich so an meine Kindheit zurück erinnere.....  Da haben wir Eier ausgeblasen und bunt angemalt. Hasen aus Wollresten gebastelt. Oder hart gekochte Eier bunt bemalt und wollten sie dann partout nicht essen, weil ja dann das schöne Kunstwerk kaputt gemacht wurde 😉
Wen ich heute so von Kindern höre, was sie sich alles zu Ostern wünschen.
Wünschen? Mich erstaunt das immer wieder. Bei uns gab es ein Körbchen und dann ab in den Garten oder in den Park, auf den Spielplatz und dann wurden Eier und auch der Schokoosterhase gesucht. Wir haben gefastet (also wir Kinder nicht die komplette Fastenzeit), was für uns Kinder bedeutete kein Fleisch und keine Süssigkeiten. Und Ostersonntag ging es in die Kirche zum Kindergottesdienst. Und danach zu Oma & Opa zum Essen.

Jaaa auch mir ist bewusst, dass die Zeiten sich ändern und früher nicht immer alles besser war :-) Aber es erschreckt mich doch, wenn es nur ums Geschenke bekommen geht. Ich gebe ja zu das auch ich nicht alle Feiertage und deren Bedeutung im Kopf habe. Aber so ein bisschen, denke ich, sollten auch die Kinder wissen, dass es sich um einen christliche Feiertag handelt und nicht darum cool frei, Ferien.
Um es den Kleinen vielleicht ein bisschen näher zu bringen um was es sich so handelt, habe ich mal im Internet gestöbert und bin auf eine Seite gestossen, die das alles kindgerecht erklärt. Ich finde sie hat auch den passenden Namen: ostern-feiern.de Warum feiern wir Ostern?

So, jetzt habe ich aber genug gemecktert und in Kindheitserinnerungen geschwelgt (ob das am Alter liegt? hmmm) und wünsche Euch eine besinnliche, ruhige und friedliche Osterzeit.

In diesem Sinne, wir sehen uns
Andrea










Freitag, 7. April 2017

Geschenke, Geschenke...

...... wer freut sich nicht über Geschenke?

Und wenn jemand sagt: "Ich nicht" der schwindelt :-)
Mini Schürze 30Es gibt so viele Möglichkeiten Geschenke zu machen.

Gehen wir mal daovn aus jemand in Eurem Bekannten- und Freundeskreis wird zum Beispiel 30... ( uhhhhh die böse 3 ) dann ist es doch eine nette Geste sie / ihn darauf hinzuweisen, dass die 30 gar nicht so schlimm ist. Mit der Minischürze ist das ganz einfach. Sie ist Geschenkverpackung und Geschenk in einem.

 Man nehme eine Flasche mit leckerem Inhalt, bindet die Minischürze darum und schon kann der Beschenkte folgendes lesen :
"Ein Hesse ist nicht 30! Er ist 18 mit 12 Jahren Erfahrung"
Die Schürze gibt es natürlich auch noch mit den anderen runden Geburtstagen nur die Erfahrung wird dann halt entsprechend mehr.
Geschenkkorb "Genuß pur"
Es soll etwas größer sein? Dann ist Euch vielleicht mit einem Geschenkkörbe geholfen. Hier gibt es für jede Gelegenheit etwas. Die / der Vorgesetzte geht in Ruhestand? Wie wäre es dann mit Genuss pur gefüllt mit lauter leckeren hessischen Artikeln, die den Ruhestand versüssen.


Geschenkkorb Edel



Ihr besucht die Schwiegereltern? Na dann wäre doch vielleicht der Geschenklorb Edel etwas zum mitbringen. Also Eindruck schindet man damit schon.





Das sind nur mal so ein paar Ideen von uns. Selbstverständlich packen wir Euch die Körbe ganz nach Euren Wünschen und Vorstellungen. Sprecht uns einfach an. Wir helfen gerne weiter. 

Ach, es gibt sooooo viele Anlässe und Gelegenheiten,  um Geschenke zu machen. Muss ja auch nicht immer was Großes sein. Ich finde ja nicht die Masse macht es, sondern die Geste. Auch über Kleinigkeiten, die von Herzen kommen, freut man sich, oder? Also ich schon, vor allem über Schokolade. Ich lieeebe Schoki.

In diesem Sinne, falls Ihr ein passendes Geschenk für welchen Anlass auch immer sucht, wir helfen Euch gerne weiter.
Nicht nur online, sondern auch persönlich, live und in Farbe im kaufhausHESSEN 😉

Wir sehen uns. Liebe Grüße  Andrea                                                                                                                                                                                                        

Freitag, 31. März 2017

Die Tour mit der Dutt ;-)

http://planziel.net/s/cc_images/cache_2415651200.jpg?t=1474189728Gemeinsam mit Regine Planz, der Inhaberin der Event-Agentur Planziel haben wir bereits im Laufe des vergangenen Jahres ein tolles Programm ausgearbeitet. Im Vordergrund dabei stehen jene Hersteller, die teilweise bereits seit Eröffnung des kaufhausHESSEN in unserem Sortiment vertreten sind und sich durch tolle und einzigartige Produkte auszeichnen und diese auch gerne anderen Leuten näher bringen möchten. Synergien wurden also genutzt und fertig war die Tour mit der Dutt.



http://planziel.net/s/cc_images/cache_2459480557.jpg?t=1453907513Ausgestattet mit der Dutt starten die Teillnehmer zu Fuß, mit U- und Straßenbahn, dem Velotaxi oder Ebbelweoi-Expreß zu einer kulinarischen Tour durch Frankfurt. Bei jeder Station erhalten sie interessante und kuriose Informationen rund um die regionalen Produkte und Produkte.Es wird probiert und getestet und hier und da muß auch selbst angepackt werden. Die Dutt füllt sich nach und nach mit ausgewählten Leckereien der Hersteller.

https://www.hessen-events.de/s/cc_images/cache_2824375.jpg?t=1474870392Wir stellen Ihnen Ihre Tour mit de Dutt nach Ihrem Gusto zusammen, die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen, der Preis berechnet sich nach Anzahl der Stationen, Dauer und Teilnehmerzahl.

https://www.hessen-events.de/s/cc_images/cache_2826676.jpg?t=1477829140Stationen sind beisielsweise: Bethmännchen, Frankfurter Stadthonig, Apfelwein und Grüne Soße. Vom Besuch der Bienenstöcke auf dem Museum für Moderne Kunst über die Herstellung von Bethmännchen oder Grüner Soße bis zum Selbstbemalen von Schoppebechern kann man aus vielfältigen Stationen aussuchen und sich so seine ganz persönlichen Wünsche erfüllen.

Alternativ zur Tour mit der Dutt in Frankfurt hat Regine schon etwas länger die Rheingauer Körbchentour im Angebot, für Betriebsausflüge etc. im Bereich Wiesbaden ebenfalls eine Alternative.

Einzelheiten zu den verschiedenen Touren finden Sie unter Hessen Events. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf der Seite!

Ein schönes Wochenende!

Katja





Freitag, 24. März 2017

Whesskey®

Ja, ihr habt richtig gelesen und nein, ich habe mich nicht verschrieben.

Bild könnte enthalten: 1 PersonEs gibt ihn wirklich, den hessischen Whisky, hergestellt von der Brennerei Höhler in Kettenbach. Karl-Holger Höhler ist Landwirtschaftlicher Brennermeister staatlich geprüfte Fachkraft für Brennereiwesen. 

Wer einmal bei einem Whesskey®-Tasting bei Herrn Höhler dabei war, wird ihn lieben lernen, also den Whesskey®😉

Ich selbst habe so gaaar keine Ahnung von Whesskey gehabt und auch nie getrunken. Bis zu dem Tag als Herr Höhler bei uns im Laden ein Tasting gemacht hat. Herr Höhler weiss es echt, die Leute zu packen. Mit  Liebe zum Detail hatte er uns alle in seinen Bann gezogen und so vieles zu berichten und erzählen gehabt. Und egal welche Fragen der ein oder andere auch gestellt hat, es kam immer eine ehrliche Antwort. So wie auch bei der Frage, wie er denn darauf gekommen sei "Whesskey® zu produzieren:


Whesskey® wird nicht produziert - Whesskey® entsteht...

Bild könnte enthalten: 2 PersonenAm 16. September 2000 auf einer Geburtstagfeier zu später Stunde wurde die Schnapsidee des Whiskybrennens geboren. Whisky wie in der eigenen Jugendzeit war das Ziel. Nur dieses Mal sollte er nicht getrunken, sondern selbst hergestellt werden. Im Januar 2001 wurde der erste Mais Whisky eingemaischt und gebrannt. Am 18. Februar 2001 wurde er in ein neues Eichenfass aus Limousin-Eiche eingelagert. Nach dreijähriger Lagerzeit wurde dieser erste Versuch, beobachtet von den Kameras des hessischen Rundfunks, aus dem Fass entnommen und auf Trinkstärke gebracht. Durch den folgenden Bericht in der Hessenschau wurden auch andere Medien auf die Brennerei Höhler aufmerksam.

Auch der "Whiskypapst" Jim Murray aus Großbritannien forderte eine Probe. 91 von 100 Punkten, "brilliant" war sein Urteil. Ausserdem vergab der den Award "bester Whisky des europäischen Festlandes 2004" an Herrn Höhlers ersten Whisky.

Das war der Traumstart für den Whesskey®. Überrascht vom Erfolg und der hohen Nachfrage wurden Qualität und das Sortiment stetig verbessert und erweitert.

Der Whisky der Brennerei Höhler unter dem geschützten Markenname "WHESSKEY®" ( einem Wortspiel aus Whisky und Hessen ) ist inzwischen nicht nur in Deutschland bekannt, sondern auch schon international verkauft und verschickt worden.

Bei uns im kaufhausHESSEN könnt Ihr Euch gerne durch die verschiedenen Sorten Whesskey probieren und die ein oder andere Flasche erwerben, in unserem Online-Shop findet Ihr hier den Whesskey .

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
So und wenn ihr jetzt Lust habt auf einen Whesskey® dann bleibt mir nur noch zu sagen: "Zum Wohl".

Wie sehen uns!!!!
Es grüßt Euch Andrea




 



Freitag, 17. März 2017

Bethmännchen

http://shop.kaufhaushessen.de/out/pictures/generated/product/1/665_665_75/2968_p1.jpgBethmännchen...

Die einen lieben sie, die anderen nicht. Man muss Marzipan schon mögen.

Aber kennt ihr auch den geschichtlichen Hintergrund? Warum der Name Bethmännchen? Und was hat es mit den Mandeln auf sich......

Ursprung
Wie bei vielen traditionellen Spezialitäten liegt der eigentliche Ursprung auch bei den Frankfurter Bethmännchen zeitlich etwas weiter zurück als die eigentliche Datierung ihrer Entstehung. Die Geschichte der Brentenmasse darf als Urvater unserer Leckerei gelten und reicht bis Ende des 17te Jahrhundert zurück.
Wichtigster Rohstoff der Brenten sowie auch der Bethmännchen ist das Marzipan, welches erstmals in Frankfurt im “New Kochbuch“ des Max Rumpolt aus dem Jahre 1581 Erwähnung findet: Marzipan ist eine Masse aus zerstoßenen Mandeln, mit der gleichen Menge Zucker, sowie Ei und Mehl versetzt. (heute wird auf den Zusatz von Eiern und Mehl verzichtet um eine reinere Form des Marzipans zu erreichen)
Mit der Verbreitung des edlen Rohstoffes konnten sich dann langsam die Frankfurter Brenten entwickeln. Der Name kommt aus dem englischen Wort print – drucken, drücken, ausdrücken. So wurde die Masse damals in Modeln, oftmals Meisterwerke der Schnitzkunst, geformt und im Ofen abgeflämmt. Jede Frankfurter Patrizierfamilie hatte ihr eigenes streng gehütetes Rezept und auch wir lassen uns heute ungern bei der Herstellung unserer Bethmännchen über die Schultern blicken. Die bekannteste Überlieferung aus den frühen Tagen der Brenten ist das Rezept der Großmutter Johann Wolfgang von Goethes, welches heute noch im Frankfurter Goethehaus nachzulesen ist.
Der Kreis schließt sich schließlich mit der Entwicklung des französischen Kochs Gautennier im Jahre 1838, der die Brentenmasse erstmals in kleine mundgerechte Stücke formte, anstatt sie in den traditionellen Formen zu backen. Ende des 18. Jahrhunderts hatte Gautennier Paris verlassen und sich in Friedrichsdorf nahe Frankfurt niedergelassen, bevor er von dem angesehen Bankier Simon Moritz von Bethmann als Küchenchef engagiert wurde. Zu Ehren der Familie Bethmann formte er im Jahre 1838 aus einer schweren Brentenmasse kleine Kugeln. Diese schmückte er jeweils mit vier Mandeln.
Für jeden der vier Söhne Moritz, Karl, Alexander und Heinrich eine.
Als Heinrich 1845 mit 24 Jahren starb, wurden die “Bethmännchen“ nur noch mit drei Mandeln verziert.

 Mit dieser Traditon haben die Frankfurter Konditoren bis heute nicht gebrochen.
Schon kurze Zeit später übernahmen viele Konditoreien und Patisseure der großen Hotels das Rezept, das auch im Kochbuch von Konditormeister Hahner aus dem Jahre 1840 Erwähnung findet.
Bethmännchen 10 Stk. Der große Durchbruch gelang der kleinen Köstlichkeit jedoch endgültig durch den Fürstentag 1863 in Frankfurt. Auf einer Soiree in der Villa Ariadne, dem Landsitz der Bethmanns am Friedberger Tor, tischte Morzit von Bethmann das neue Gebäck auf. Beifall und Anerkennung von den Geladenen, darunter Kaiser Franz Josef von Österreich, 24 Fürsten und vier Bürgermeister der Freien Städte. Zahlreiche Messen und Krönungen sorgten darüber hinaus dafür, dass die Spezialität auch heute noch als königliche Köstlichkeit gilt und weit über die Grenzen Frankfurts hinaus über einen großen Bekanntheitsgrad verfügt.
 
Soooo, jetzt kennt ihr auch die Geschichte der Bethmännchen :-)
Wir sehen uns.
Ein schönes Wochenende wünscht Euch
Andrea

(Quelle: www.bethmaennchen.de)

Mittwoch, 1. März 2017

Es grünt so grün, wenn Grie-Soss-Zeit ist 😊

Und die ist aber auch lecker. 7 Kräuter müssen es sein:
Kresse, Kerbel, Petersilie, Sauerampfer, Schnittlauch,  Pimpinelle und Borretsch!
Über die Weiterverarbeitung der Kräuter streiten sich die Geister. Joghurt, Quark, Saure Sahne, Schmand?
Da hat jeder so sein Lieblingsrezept. Was aber auch gar keinen Fall dazu kommt ist Dill und Majonaise.
Aber auch hier gibt es immer wieder Unverbesserliche. (Ich habe da selbst so den ein oder anderen in meinem Bekanntenkreis)

Naja, wie dem auch sei. Wer seine unendliche Liebe zu diesem leckeren Gericht zum Ausdruck bringen möchte, der wird bei uns auf alle Fälle fündig:


Wie wäre es mal mit einem Grüne Soße Pesto lecker zu Nudeln oder auch als Salatdressing.     



Wer es etwas spannender mag, das Buch Grüne Soße mit Schuss, 20 Krimis und 20 Rezepte aus Hessen, ist auch nicht zu verachten.


Für diejenigen, unter Euch, die es nicht so eilig haben und die Ruhe dazu haben können sich mit dem  Kräuter Garten die Kräuter auch selbst ziehen.

Die Kochschürze "Original Frankfurter Grüne Sosse" (zu sehen auf dem Foto) wäre vielleicht etwas für die Köche unter Euch.

Wer so gar nicht weiss, was des Ganze überhaupt ist und wie des geht, dem ist sicherlich mit dem Buch Grüne Soße weitergeholfen. Rezepte, Kräuterkunde und Tipps zur Frankfurter Leibspeise.

Ach, es gibt so vieles schönes von der Frankfurter Leibspeise was ich hier noch aufzählen könnte. Aber überzeugt Euch selbst und stöbert doch mal unter http://shop.kaufhaushessen.de/  oder im Ladengeschäft, Berger Str 288, 60385 Frankfurt Bornheim ( BERNEM )

Wir freuen uns auf Euch.

Liebe Grüße und noch eine schöne Woche
Andrea                













Freitag, 17. Februar 2017

Handschrift

Wer kennt ihn nicht diesen Satz: "Früher war alles besser..."
Die Zeit ist fortschrittlicher geworden, schnelllebiger aber eben auch "elektronischer".
Man kennt es ja, ein "Geburtstagsgruß" per E-Mail, ein "ich denk an Dich" per Handy oder auch einen "Post" in den sozialen Netzwerken.
Wie oft sieht man in der Bahn Menschen mit einem "Gerät" vor der Nase, die ganz offensichtlich lesen?

Aber was ist mit dem guten alten Briefkasten? Was mit dem guten alten Buch?

Mal ehrlich, wer freut sich nicht darüber, wenn er an seinen Hausbriefkasten geht und nicht nur "Rechnungen" vorfindet, sondern einen handschriftlichen Brief von einem/r Freund/in?

Oder einer Postkarte aus dem Urlaub zum Beispiel? Hand aufs Herz, denkt ihr dann nicht auch hin und wieder: " Ach das könne ich auch mal wieder machen..."? Einfach weil man jemandem eine Freude macht damit?

Dann haben wir die Lösung für Euch. Im kaufhausHESSEN gibt es auch Postkarten und Klappkarte. Mit klassischen, nostalgischen oder witzigen Motiven. Einfach mal einen Gruß per Karte versenden.

Achja, Bücher.... und zwar so richtige mit Einband und beschrifteten Seiten, die man noch "umblättern" muss um weiterzulesen, die haben wir natürlich auch.

Vom Frankforder Gebabbel bis zu Asterix uff hessich. Von Frankfurter Krimis bis zu Büchern über Frankfurter und Hessiche Sehenswürdigkeiten. Von Kinnerbücher bis hin zu Kochbücher
habbe mer alles im Sordiment.


Un wem des jetzt e bissi viel is, der kann sich aach nach dem ganze Gegugge in unrer Kaffeeeck bei em Tässje Kaffee erhole :-)

Wir freuen uns auf Euch
Lieben Gruß Andrea




Donnerstag, 9. Februar 2017

Be my Valentine



Ach jaa....
Jedes Jahr aufs Neue Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Ein immer wiederkehrendes Ritual. Und wenn wir schon bei Ritualen sind....

Am 14.02.2017 ist es wieder soweit, Valentinstag. Der Tag der Liebe.

Was gibt es schöneres als mit einem romantischem Frühstück zu starten.
Wie wäre es mit einem leckeren Fruchtaufstrich z.B. Beeren-Schoko-Walnuss von der Manufaktur Engelwurz? (VK € 5,20). Oder lieber etwas "feuriger" mit dem Krawall Apfelwein-Chili-Brotaufstrich der Kelterei Stier? (VK € 5,20)

Zum Mittag nur eine Kleinigkeit? Hier könnte das Kochbuch Hessen Tapas weiterhelfen (VK € 9,90) und wer keine Lust hat selbst zu kochen findet im Register die Adressen zum jeweiligen Rezept.
So hat man auch gleich einen gemütlichen Ausflug an so einem schönen Tag gemacht.
Zum Ausklang des Tages ein Gläßchen Rotwein? Vielleicht ein Spätburgunder Auerbacher Höllberg von den Bergsträsser Winzern?

Wie auch immer Sie sich diesen Tag gestalten, wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.
Wir sehen uns im Laden, online kann man bei uns heir schoppe gehe ;-)
kaufhausHESSEN im Wörld Weid Webb.

Viele Grüße Andrea

Donnerstag, 26. Januar 2017

Lesung mit Andrea Diener & Stefan Geyer

Andrea Diener & Stefan Geyer lesen aus den Büchern "Süss Sauer Pur-Unterwegs in der Frankfurter Apfelweinkultur" und "Frankfurter Wegsehenswürdigkeiten". Tickets (5,00€) sind ab sofort bei uns im Laden erhältlich und können ab sofort telefonisch (069-36601917) oder per email (info@kaufhaushessen.de) reserviert werden.
Wir freuen uns auf Euch!

Über die Bücher:
Süss Sauer Pur: Unterwegs in der Frankfurter Apfelweinkultur

Wer Frankfurt sagt, denkt Apfelwein. Nichts ist für die Stadt und die Region prägender und identitätsstiftender als die Kultur rund um den Apfel. Was aber macht diese Kultur aus?

Zwölf Frankfurter Autorinnen und Autoren begeben sich auf die Suche nach Wahrheiten über die Apfelweinkultur und ihre rätselhaften Begleitumstände. Von der harten Bank einer Ebbelwoiwirtschaft zu den Geheimnissen des gemeinen Bembels und den Abgründen einer alten Kellnerseele, von Sachsenhausen über Streuobstwiesen nach Bornheim, von der Normandie bis in den Frankfurter Stadtwald – in 22 kurzweiligen Beiträgen wird die vielsei­tige Welt des Apfelweins erkundet und durchleuchtet.

Frankfurter Wegsehenswürdigkeiten: Was sind die Schattenseiten Frankfurts, wo sind seine dunklen Ecken? Über 40 Autorinnen und Autoren haben sich für ein Buch auf die Suche nach Frankfurter Wegsehenswürdigkeiten gemacht.